Gluten-free Pumpkin Reginette

Glutenfreie Kürbis Reginette

Herbstzeit ist Kürbiszeit! 🧡 Im Moment liebe ich es Rezepte mit Kürbissen auszuprobieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bei meinen gluten-freien Reginette Pasta habe ich ebenfalls den Hokkaido Kürbis verwendet. Diesen habe ich zuerst im Ofen für 25-30 min. im Backofen gegart, dann püriert, abkühlen lassen und dann anschliessend in meinen Pastateig hinzugegeben. Als Topping habe ich ein wenig vom Hokkaido Kürbis klein gewürfelt und in der Bratpfanne mit Knoblauch und Butter angebraten.

Glutenfreie Kürbis Reginette

Dish Main Course
Prep Time 40 Minuten
Cook Time 40 Minuten
Teig ruhen lassen 20 Minuten
Total Time 1 Stunde 20 Minuten
Servings 4 Personen
Author Gloria Corazon Sommer

Ingredients

  • 60 gr. Tapiokamehl
  • 30 gr. Buchweizenmehl
  • 80 gr. Kartoffelmehl
  • 50 gr. Reismehl
  • 25 gr. Gemahlene Flohsamenschalen
  • 1 TL Salz
  • 4 Stk. Eier
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl

Instructions

  1. Zuerst den Hokkaido Kürbis waschen. 3/4 des Kürbis in Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und ein wenig Olivenöl im Backofen für 25-35 min. bei 180 Grad Umluft garen. Herausnehmen und im Mixer fein pürieren und dann abkühlen lassen.

    Die anderen 1/4 in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.

  2. Für den Pastateig alle Mehle, Salz, Pfeffer, Eier und Olivenöl miteinander vermengen. Den pürierten Kürbis hinzufügen und zu einem Teig zusammen kneten. Den Teig für 20 min. ruhen lassen.

  3. Mit der Pastamaschine nun die Reginette herstellen und mit Mehl bestäuben und trocknen lassen.

  4. Für das Topping die Kürbiswürfel mit Butter, Knoblauch und Kräuter anbraten und ein wenig Olivenöl hinzufügen. 

Ich hoffe, das Rezept hat dir gefallen & ich freue mich auf deine Kommentare zu meinen glutenfreien Kürbis Reginette und lass mich wissen, wie deine Version dieses Rezepts geworden ist!

♡ Gloria Corazon Sommer

P.S. hast du mein Rezept gemacht? Markiere deinen Beitrag mit @corazonfood oder #corazonfood auf Instagram, darüber würde ich mich sehr freuen!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your comment




*