Spitzbuben

Spitzbuben

Meine Lieblingsplätzchen sind die Spitzbuben, egal zur welcher Jahreszeit. Aber Plätzchen backen zur Weihnachtszeit mag ich am Liebsten. Gehört einfach irgendwie zur Weihnachtsstimmung dazu. Ein feiner Teig mit einem Hauch Himbeere! Spitzbuben gehören meiner Meinung nach auf den Teller der Weihnachtsgüetzli. Statt normales Weissmehl habe ich Dinkelmehl hell genommen und geschmacklich gibt es gar keinen Unterschied. Viel Spass beim Ausprobieren.

Spitzbuben

Dish Dessert, Snack
Cook Time 1 Stunde 30 Minuten
Kühl stellen 1 Stunde 15 Minuten
Total Time 10 Minuten
Servings 35 Stk.
Author Gloria Corazon Sommer

Ingredients

  • 250 gr. Butter
  • 125 gr. Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk. Eiweiss verquirlt
  • 350 gr. Dinkelmehl hell
  • 150-200 gr. Himbeer Konfitüre (z.B Bonne Maman)

Instructions

  1. Für den Teig Butter mit dem Handmixer rühren bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Eiweiss hinzugeben und rühren, bis die Masse hell ist (ca. 3-4 Minuten). Mehl dazusieben, kurz verrühren und zu einem Teig zusammenfügen. In Folie einwickeln und für 1 Stunde kühl stellen.

  2. Teig in Portionen auf wenig Mehl 3 mm dick mit einem Nudelholz auswallen. Gleich viele Spitzbuben-Böden wie -Deckel ausstechen und auf die vorbereiteten Bleche legen. Nochmals für 15 Minuten kühl stellen. Ofen auf 200°C vorheizen (Heissluft/Umluft 180°C).

  3. Nach den 15 min. die Spitzbuben-Böden in der Mitte des vorgeheizten Ofens 6-8 Minuten backen.

  4. Himbeerkonfitüre auf den gewendeten Bödeli verteilen und die Deckeli aufsetzen. Mit wenig Puderzucker bestäuben und trocknen lassen.

Ich hoffe, das Rezept hat dir gefallen & ich freue mich auf deine Kommentare zu meinen Spitzbuben mit Dinkelmehl und Himbeerkonfitüre und lass mich wissen, wie deine Version dieses Rezepts geworden ist!

♡ Gloria Corazon Sommer

P.S. hast du mein Rezept gemacht? Markiere deinen Beitrag mit @corazonfood oder #corazonfood auf Instagram, darüber würde ich mich sehr freuen!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your comment




*