Dragonfruit Chia Pudding

Drachenfrucht Chia Pudding

Eine Prise Liebe versüsst den Tag! Ich liebe es mein Essen mit viel Liebe und Hingabe zu dekorieren. Liebe geht ja schliesslich durch den Magen. Mein Drachenfrucht Chia Pudding mit Beeren, Joghurt und Banane ist für mich ein tolles Frühstück – viel Proteine, Omega 3 und 6 Fettsäuren und Vitamine.
Die Drachenfrucht, auch Pitaya genannt, wächst in Hülle und Fülle in den tropischen und subtropischen Regionen Südamerikas und Asiens. Die Pitahaya ist reich an den Vitaminen C, B1, B2 und B3 sowie an Mineralien wie Eisen, Kalzium und Phosphor. Die Vitamine und Mineralien unterstützen das Immunsystem und stimulieren die Aktivitäten weiterer Antioxidantien. Ausserdem reguliert die Frucht den Blutzuckerspiegel, senkt das schlechte Cholesterin im Körper und regt die Sauerstoffbewegung im Blut aufgrund des Eisengehalts an.

Drachenfrucht Chia Pudding

Dish Breakfast
Prep Time 30 Minuten
Cook Time 15 Minuten
Total Time 45 Minuten
Servings 2 Gläser
Author Gloria Corazon Sommer

Ingredients

  • 2 EL Chia Samen
  • 1 TL Honig
  • 200 ml Milch (Ich habe High Protein Milk genommen)
  • 180 gr. Naturjoghurt
  • 1 Schale Gefrorene Beeren
  • 1 Stk. Banane
  • 1/2 Stk. Kleine Drachenfrucht

Instructions

  1. Die Chiasamen in Milch und Honig für einige Minuten  (150 ml)  einweichen.

  2. Nun einige dünne Scheiben von der Drachenfrucht abschneiden für die kleinen Herzen. Den Rest der Drachenfrucht mit den Beeren und der Banane und dem Rest der Milch zu einer glatten Masse mixen. 

  3.  Nun den Chiapudding mit der Drachenfrucht, Beeren und Bananenmischung vermischen und in Gläser teilen.

  4. Nun die Drachenfrucht-Herzen am Glasrand verteilen und mit der Drachenfrucht Chia Pudding auffüllen. 

Ich hoffe, das Rezept hat dir gefallen & ich freue mich auf deine Kommentare zu meinem Pitahaya Chia Pudding und lass mich wissen, wie deine Version dieses Rezepts geworden ist!

♡ Gloria Corazon Sommer

P.S. hast du mein Rezept gemacht? Markiere deinen Beitrag mit @corazonfood oder #corazonfood auf Instagram, darüber würde ich mich sehr freuen!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your comment




*